Volleyball Stadtpokal Elmshorn

Volleyball-Stadtpokal: Anmeldefrist läuft

„Wir wissen von vielen, dass sie kommen wollen. Aber sie haben sich noch nicht angemeldet“, beschreibt Kevin Klüver die Situation bei den Anmeldungen für den 33. Elmshorner Volleyball-Stadtpokal. Das Breitensport-Event für Mixedteams wird in diesem Jahr wieder an zwei Wochenenden in den Sporthallen der Erich Kästner Gemeinschaftsschule ausgetragen. Die ersten Spieltage sind am 21. und 22. April, das Finale wird am 12. Mai ausgetragen.

Die Anmeldefrist läuft bis zum 31. März, doch bislang ist die Zahl der Mannschaften, die ihr Kommen angekündigt haben, noch gering. Anmeldungen sind im Internet unter www.vostapok.de möglich. ermutigen auch ausdrücklich unerfahrene Mannschaften, die einfach nur ‚Ball über die Schnur‘ spielen wollen, wirbt der Organisator des Traditionsturniers um Teilnehmer. „Durch unsere Sperrklausel, die vorschreibt, dass pro Team höchstens ein Mann auf dem Feld sein darf, der in der Landesliga oder höher spielt, können auch die weniger routinierten Mannschaften ein schönes Turnier spielen. Seine Mannschaft, der Vorjahressieger Young Spirits, trifft die Vorgabe. Daher kündigt der 22-Jährige an, dass sich sein Team in einer ähnlichen Besetzung, aber durch die Sperrklausel geschwächt um die Titelverteidigung bemühen wird. Unverändert bleibt die Vorgabe, dass pro Mannschaft drei Frauen auf dem Feld stehen müssen.

Als Neuerung lockt das Stadtpokal-Orgateam, dem neben Klüver noch Ralf Langmaack, Ulf Reimers und Matthias Waller angehören, damit, dass der Stadtpokal in diesem Jahr erstmals auch auf Facebook zu finden ist. Zusätzliche Anmeldungen erhofft Klüver sich auch für die Stadtpokalfete, die erstmals im ehemaligen Apollo in der Königstraße stattfindet. Die Siegerehrung und Party beginnen dort am Sonnabend, 12. Mai, 21 Uhr.

asb

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial