Volleyball Stadtpokal Elmshorn

Volleyball-Hobbyturnier startete in die erste Hauptrunde

Der Volleyball-Stadtpokal startete ohne Überraschungen in die erste Runde. Die Favoriten des Hobbyturniers wurden ihrer Rolle gerecht. In der Gruppe B blieben die Vorjahreszweiten Kurz&Knackig und

Neue Turnierleiter: Ulf Reimers (l.) und Kevin Klüver.
Foto: Völz

Vorjahres-5. Dorfi ohne Satzverlust und führen die Gruppe mit jeweils 6:0 Punkten souverän an. Um Platz drei und vier deutet sich schon jetzt ein spannender Kampf aller fünf weiteren Teams an, da diese alle auf nahezu gleichem Niveau spielen. Die Ambitionen von Feierwehr auf die vorderen Plätze dürften sich mit den Niederlagen gegen die zwei Top-Teams auch erledigt haben.
In Gruppe A führen Lieths United und Blues Blocker, die sich im vergangenen Jahr im Halbfinale gegenüber standen. Allerdings mussten beide schon Satzverluste hinnehmen – Lieths United gegen die Netzhänger und Blues Blocker gegen VC Storkow. Hier rechnen sich vor allem die Volleynauten noch etwas aus, die nur in zwei hart umkämpften Sätzen Lieths United unterlagen, aber mit einem Sieg am kommenden Spieltag die Blues Blocker von einem der vorderen Plätze verdrängen können. Auch für VC Storkow bietet sich noch die Möglichkeit mit einem Sieg über Lieths United am zweiten Spieltag weiter nach vorne zu kommen. Beachtlich zog sich der Nachwuchs Zwergenaufstand aus der Affäre. Das mit Abstand jüngste Team verbuchte zwar keinen Satzerfolg, schlug sich aber gegen routinierte Mannschaften wacker.
sh

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial