Sonntag, 29.04.2018 Von: Kevin

Erfreuliche viele neue Teams

Spannung in der Spitze


Marschmellows - Die Schlagfertigen

Der 39. Elmshorner Volleyball Stadtpokal feierte am vergangenen Wochenende seinen Auftakt. 14 Teams schmettern in diesem Jahr um die beliebte Elmshorner Traditionstrophäe. Auch die Plätze 5 (Challenge Cup) und 9 (Kleiner Stadtpokal) werden ausgezeichnet.

In der Gruppe A freute sich die Turnier-Orga über viele neue Gesichter und zahlreiche neue Truppen, bestehend aus den Elmshorner Jugendspielern. New Monsters, die HTGE Schmetterfront und Die Schlagfertigen trafen auf Traditionsclubs wie Lieths United und die Blues Blocker. Auch wieder mit dabei die Marsch-Mellows aus Heist. Die gewohnt starken Lieths United und Blues Blocker wurden als Favoriten gehandelt, jedoch hatte die Schlagfertigen keiner auf dem Zettel. Die neu ausgelegte und gelockerte Sperr-Regelung für höherklassige Spieler erlaubte den Schlagfertigen um Lucas Reum und Flemming Mohr eine sehr starke Aufstellung und so brachten sie gar Lieths United schon an den Rand einer Niederlage. Diese behielten im Tie-Break aber die Nerven und sicherten sich mit 15:12 die so wichtigen Punkte zum Erreichen des Halbfinales. Denn auch die Blues Blocker haben sich in diesem Jahr kräftig verstärkt und wiesen mit Christian Tieck und Bastian Schmitz zwei sehr schlagkräftige Argumente vor. Ohne Punkt- und Satzverlust setzten sich die Blues Blocker auf Platz 1 in der Zwischenrunde durch und stehen gemeinsam mit Lieths United im Halbfinale. Die New Monsters konnten mit 8:4 Punkten sogar noch an den Schlagfertigen vorbeiziehen und sich Platz 3 sichern. Um den kleinen Stadtpokal werden in der Endrunde die Marsch-Mellows (5) mit den Schmetterlingen (6) spielen. Die HTGE Schmetterfront gewann zwar dieses Jahr (noch) keine Punkte, zeigte aber sehr gute Spielansätze und die wohl kreativsten Trikots für dieses Jahr! Besonders den New Monsters und den Schlagfertigen ist anzusehen, dass sie in den kommenden Jahren oben mitspielen werden, ähnlich wie die Young-Spirit-Stars oder die Blockheads zeigen sie großes Potential in ihren ersten Stadtpokal-Jahren.

Eben benannte Blockheads dominierten die Gruppe B. Durch die aufgelockerten Sperr-Regeln konnten sie neben Katharina Klein (Regionalliga) auch Malte Gier und Jonas Reum einsetzen (beide ebenfalls Regionalliga). So bescherten die Blockheads in einem ansehnlichen Spitzenspiel am Sonntag den dreimaligen Vorjahressiegern Young-Spirit-Stars ihre erste Niederlage nach knapp 3 Jahren ein. Die Freude war groß, den Favoriten der letzten Jahre endlich gestürzt zu haben. Es scheint, als sorgt die Regeländerung für deutlich mehr Spannung in der Spitze. Die Young-Spirit-Stars konnten sich mit einem Sieg über Das Imperium blockt zurück noch den 2. Platz und damit ebenfalls eine Halbfinalteilnahme sichern. Das Imperium wird als Gruppendritter in der Endrunde mit den Stadtpokal-Neulingen Blockbuster um den Challenge-Cup antreten. Die Flashlights, ebenfalls Stadtpokal-Neulinge aus Moorege, zeigten gute Leistungen und spielen in der Endrunde um den kleinen Stadtpokal. Beim Duell der Gruppensechsten aus Gruppe A und B zogen UAheV, kurz für „Unserer Alkoholmannschaft hat ein Volleyballproblem“, leider den Kürzeren. Gleiches Punkteverhältnis und gleiches Satzverhältnis wie die Schmetterlinge, jedoch haben die Schmetterlinge ein Ballverhältnis von 221:285 und UAheV nur 183:288, damit spielen sie in der Endrunde gemeinsam mit den HMTV Betablockern um die Plätze 12-14. Die HMTV Betablocker können mittlerweile auch schon als Routiniers betrachtet werden.

Alles in allem war es ein spannender und reibungsloser Turnierauftakt mit vielen tollen Ballwechseln und großartiger Stimmung auf den Feldern. Für viele ist es nur zur Hälfte ein Volleyballturnier, zur anderen Hälfte ist es ein Wiedersehen mit alten Freunden. Und so ist es doch auch am besten!

Wir freuen uns schon auf die Endrunde mit euch!

Euer Orga-Team


AKTUELL - LATEST NEWS - PRESSE

Im vierten Anlauf zum Pott

Volleyball-Stadtpokal: Blockheads g ...

Elmshorn. Nach mehreren vergeblichen Anläufen hat es diesmal geklappt: Die Volleyballer der Blockheads sind neuer Elmshorner Stadtpokalsieger. Das Team um Mannschaftsführer Jonas Reum triumphierte ers ...


Sieger 2018
Blockheads und Blues Blocker

Blockheads

Neuer Volleyball Stadtpokalsieger sind die Blockheads. Das Team um Mannschaftsführer Jona Reum triumphierte erstmals, nach Platz 5, 2 und 7 in den Vorjahren. Im Halbfinale wurde zunächst Rekordsieger  ...


Finalrunde im Stadtpokal 2018
Die Halbfinalteilnehmer

Samstag ab 13 Uhr in den KGSE Halle ...

Im Elmshorner Volleyball Stadtpokal steht am kommenden Sonnabend, 26.5., die Finalrunde an. Ab 13:00 spielen alle teilnehmenden Mannschaften in der Sporthallen der KGSE ihre Platzierungen aus. Im beso ...