Volleyball Stadtpokal Elmshorn

Stadtpokal 2015 – Alles wäre möglich gewesen…

Die Stadtpokalsieger 2015 heißen Young-Spirit-Stars, auch so viel steht fest. Doch an diesem Samstag war in der Olympiahalle alles volleyballtechnisch alles offen. So hatte Dorfi im Halbfinale gegen die Young-Spirit-Stars ein 24:20 auf der hohen Kante, schaffte es aber einfach nicht den ersten Satz für sich zu entscheiden und gab ihn nach 2 weiteren Satzbällen mit 26:28 an die Spirits ab. Das war der Genickbruch für die Stadtpokal-Routiniers um die Familie Jürs, im zweiten Satz gaben sie sich 25:11 geschlagen. Im anderen Halbfinale setze sich „MeerKiel is Back“ gegen How I met your Block mit 25:19 und 25:22 durch. Wie auch im Vorjahr waren How I met your Block zur Endrunde nicht optimal besetzt, sonst wäre eine Finalteilnahme durchaus möglich gewesen. So konnte sich Dorfi gegen How I met Your Block im Spiel um Platz 3 mit 2:1 durchsetzen. Erwähnenswert sind hier die 15 Getränkegutscheine, die Dorfi daraufhin gewann, eine Freude für Patrick Jürs, der als einziger Vertreter seines Teams an der Party und Siegerehrung teilnahm.
Im Finalspiel lagen die Young-Spirit-Stars um Orga-Team Mitglied Kevin Klüver lange Zeit zurück, bis sie sich aus einem 13:14 mit einigen starken Aufschlagserien bis zum 25:16 durchsetzen konnten. Der zweite Satz begann mit einer 6:0 Führung für die Kieler, einen Rückstand, den auch die Einwechselung von Sebastian Kruse auf Seiten der Young-Spirit-Stars nicht mehr Rückgängig machen konnte. Mit 25:18 ging der Satz an Kiel. Auch im Entscheidungssatz lagen die Young-Spirit-Stars lange zurück und mussten beim Stand von 20:20 einen hart umkämpften Ball an die Kieler abgeben. Dennoch behielten sie die Nerven und schafften es mit viel Kampfgeist und dem Spielwitz von Matthias Proske den Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden.

Auch in den Duellen um die Plätze 5-8 kam es zu höchst spannenden Partien. So konnten sich die Blockheads um Jonas Reum und Torge Schuster zunächst gegen „Schild sucht Kröte“ durchsetzen, musste sich anschließend aber dem Rekordsieger Lieths United geschlagen geben. Dieses Duell ging in der Zwischenrunde noch anders aus. Somit landeten die Blockheads auf dem 6. Platz, eine beeindruckende Leistung für eine Mannschaft, die konstant nur mit 2 Herren spielte. Lieths United holte mit dem 5. Platz das Bestmögliche aus dem Turnier nach dem verpassten Halbfinale. Die Blues Blocker mussten sich zunächst gegen Lieths United sehr knapp geschlagen geben und nagten beim Spiel gegen Schild sucht Kröte sicher noch an der Niederlage. Schließlich mussten sie sich mit dem 8. Platz zufrieden geben und die Schildkröten rutschten auf 7.
Nie Da! Konnten sich den kleinen Stadtpokal sichern. In einem sehr knappen 3-Satz Spiel schlug das Team um Anja und Gerrit Siems die Grübalus aus Heidgraben, Uetersen und Barmstedt. Vorab konnten sich Nie Da! Gegen die Pi-Nuts durchsetzen und die Grübalus schlugen die Prisdorfer Netzfischer. Damit sind die Grübalus der erfolgreichste Stadtpokal-Neuling seit langer Zeit!
Das Imperium blockt zurück konnte in der Endrunde alle ihre Spiele gewinnen und sich somit den Sieg in der Koppeldamm-Halle und den 13. Platz sichern. Hau Drauf! Von der Leibnitz Schule konnte einen souveränen 14. Platz belegen und mussten sich in der Endrunde lediglich dem Imperium geschlagen geben. Die Volleydioten um VGE Nachwuchsspieler Bastian Schmitz konnten sich den 16. Platz sichern und die HMTV Beta Blocker schlugen die Schlummernden Talente und konnten sich den 17. Platz klarmachen.
Gemeinsam wurde in der Vereinsgaststätte das DFB-Pokalfinale angesehen und anschließend die Siegerehrung durchgeführt. Alle Teams erhielten von den zahlreichen Sponsoren Sachpreise, die für eine große Bereicherung des Abends sorgten (T-Shirts mussten sofort angezogen werden, Cappys getragen, Warnwesten angelegt). Danach hieß es Party bis in die Morgenstunden! Es war eine großartige Party mit großartigen Menschen, Tanzeinlagen, Zeit für Gespräche, fairen Getränkepreisen und jeder Menge gut gelaunten Stadtpokal-Freunden!
Bis nächstes Jahr! Wir freuen uns auf euch!
Euer Orga-Team
Matthias, Kevin, Sven, Ralf, Jonas

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial