Regeländerungen 2005

     

  • Zulassung des Liberos. Die Mannschaft muß natürlich in einheitlichen Trikots spielen. Die Sperregelung ist natürlich zu beachten und es dürfen dadurch natürlich auch nicht 4 Männer auf dem Feld sein. Evtl. erst ab Zwischenrunde mit dieser Regelung spielen.

Die Libero-Regel wird wegen den damit verbundenen Konsequenzen erst zum nächsten Jahr zur Entscheidung kommen, hat aber bisher eher Kritiker zur Äußerung veranlasst, da dies wohl insbesondere für die Hobbymannschaften nicht akzeptabel ist.

     

  • Die Sperrfrist für Spielerinnen der Regionalliga auf ein Jahr beschränken.

Die Sperrfrist für SpielerInnen der Regionalliga beträgt ein Jahr (laufende Saison).
Für RL Spieler bleibt die Sperrfrist unverändert, d.h. 5 Jahre und es muss zu jeder Zeit ein Spieler auf dem Feld stehen, der nie RL oder höher gespielt hat (3.5.3)!

AKTUELL - LATEST NEWS - PRESSE

Im vierten Anlauf zum Pott

Volleyball-Stadtpokal: Blockheads g ...

Elmshorn. Nach mehreren vergeblichen Anläufen hat es diesmal geklappt: Die Volleyballer der Blockheads sind neuer Elmshorner Stadtpokalsieger. Das Team um Mannschaftsführer Jonas Reum triumphierte ers ...


Sieger 2018
Blockheads und Blues Blocker

Blockheads

Neuer Volleyball Stadtpokalsieger sind die Blockheads. Das Team um Mannschaftsführer Jona Reum triumphierte erstmals, nach Platz 5, 2 und 7 in den Vorjahren. Im Halbfinale wurde zunächst Rekordsieger  ...


Finalrunde im Stadtpokal 2018
Die Halbfinalteilnehmer

Samstag ab 13 Uhr in den KGSE Halle ...

Im Elmshorner Volleyball Stadtpokal steht am kommenden Sonnabend, 26.5., die Finalrunde an. Ab 13:00 spielen alle teilnehmenden Mannschaften in der Sporthallen der KGSE ihre Platzierungen aus. Im beso ...