Lieths United gewinnt den Stadtpokal 2006

Elmshorn.  Lieths United, der „Altmeister“ des Volleyball Stadtpokals, hat wieder zugeschlagen. Am Sonnabend holte sich Rekordsieger nach `87,`90,`91,`97 und 2002 den sechsten Sieg im beliebten Elmshorner Breitensportwettbewerb. Zunächst standen die beiden Halbfinals an. Im ersten setzte sich Serve & Volley um die Becker Brüder gegen Rekordteilnehmer Dorfi durch. Nachdem beide Teams je einen Satz ganz klar gewonnen hatten wurde es im Entscheidungssatz richtig spannend. Trotz Abwehr von vier Matchbällen musste sich Dorfi letztlich mit 24.26 geschlagen geben. Im zweiten Semifinale zeigten beide Teams von Anfang spektakuläre und hochklassige Ballwechsel. Crazy Highflyer, eine Mannschaft aus Itzehoer Nachwuchsspielerinnen und höherklassig spielenden Männer (u.a. Barne Dieckmann aus der Regionalliga der VGE) auch aus der Steinburger Hauptstadt. Obwohl es auf dem Papier durch das 2:0 (25:19, 27:25) recht deutlich erscheint, war es doch ein ungemein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Die Youngster scheiterten in erster Linie an der größeren Erfahrung und dem guten Zusammenspiel von Lieths United. Für viele Zuschauer war es, auch vom Niveau her, ein vorweg genommenes Endspiel. Dort kam es ja dann zum Duell zwischen Lieths United, um Zuspielerin Birte Schaack-Möller und Serve & Volley, die in Matthias Becker ihren herausragenden Spieler hatten. Becker spielte selbst zwei Jahre bei Lieths United und war auch maßgeblich am Stadtpokalsieg 2002 beteiligt. Nun wollte er mit seiner Truppe die ehemaligen Mannschaftskollegen herausfordern. Es entwickelte sich jedoch vom ersten Ballwechsel an eine eher einseitige Partie. Lieths United konnte sich schnell einen vier bis fünf Punkte Vorsprung herausspielen und wirkte zu jeder Zeit recht souverän. Man konnte merken, dass viele Teammitglieder schon reichlich Endspiel Erfahrung besitzen. Lediglich Matthias Becker konnte mit seinen platzierten Angriffschlägen den neuen Stadtpokalsieger einige Male in Verlegenheit bringen. Eher unspektakulär ging Satz eins mit 25:19 an Ralf Langmaack & Co. Im zweiten Durchgang zeigte Serve & Volley mehr Biss. Zwar lagen sie auch hier schnell mit 4:8 im Rückstand, schafften es aber sich bis zum 12:12 den Ausgleich zu erkämpfen. In dieser Phase gab es auch einige spektakuläre Ballwechsel, die jedoch fast alle Lieths United für sich entscheiden konnte. Es setzte sich dann doch die Routine und Cleverness der „Vereinigten Liether“ durch. Für viele im Team des Rekordsiegers war es immerhin schon der 23. Stadtpokal. Für Dagmar Gaede, Julia Thiemann, Arne Gustke und Martin Blumenberg war es in Reihen von Lieths United trotzdem der erste Stadtpokalsieg. Von daher war die Freude nach dem letzten Ballwechsel beim neuen Stadtpokalgewinner riesig. Mit 25:18 konnten sie auch den Satz letztlich recht deutlich gewinnen. Aber auch bei Serve & Volley ließ niemand die Köpfe hängen, war doch ihre erste Endspielteilnahme schon ein Riesenerfolg. Den „kleinen“ Stadtpokal" gewann übrigens Netzhänger 04 mit 2:1 gegen Dwwihhbschätzchen.

Im Langeloher Hof wurde dann zum Abschluß des Stadtpokals bis spät in die Nacht gefeiert und getanzt.

Für Lieths United spielten:

Birte Schaak-Möller, Dagmar Gaede, Maren Vogel, Julia Thiemann, Inga Wandelburg, Anne Gaarz, Jan Gaarz, Sven Hesebeck, Ralf Langmaack, Arne Gustke, Martin Blumenberg, Jochen Mohr und Sven Harms.

 

Alle Platzierungen:

1. Lieths United

2. Serve & Volley

3. Crazy Highflyer

4. Dorfi

5. Stadtstreicher

6. GoA

7. Blues Blocker

8. Kurz & Knackig

9. Nie da

10. Friday Freaks

11. 6 nimmt

12. Racker

13. Netzhänger 04

14. Dwwihhbschätzchen

15. Reticulum

16. Young Spirit Stars

17. Kywalda

18. Fishermans Friends

19. Mixed-Selection

20. MC Jürgen

21. SLK 06

22. DA Kickers       

AKTUELL - LATEST NEWS - PRESSE

Finalrunde im Stadtpokal 2018
Die Halbfinalteilnehmer

Samstag ab 13 Uhr in den KGSE Halle ...

Im Elmshorner Volleyball Stadtpokal steht am kommenden Sonnabend, 26.5., die Finalrunde an. Ab 13:00 spielen alle teilnehmenden Mannschaften in der Sporthallen der KGSE ihre Platzierungen aus. Im beso ...


Erfreuliche viele neue Teams

Spannung in der Spitze

Der 39. Elmshorner Volleyball Stadtpokal feierte am vergangenen Wochenende seinen Auftakt. 14 Teams schmettern in diesem Jahr um die beliebte Elmshorner Traditionstrophäe. Auch die Plätze 5 (Challenge ...


Die 39. Ausgabe
Foto: Sieger 2017, Young Spirit Stars

Volleyball 2018

Die 39. Ausgabe des Volleyball Stadtpokals, der am kommenden Wochenende beginnt, hat schon vor Beginn mit einem Novum aufzuwarten. Erstmals fehlt der Name Dorfi unter den teilnehmenden T ...